Seite wählen
Logo

Workshop – Practicing Overflow – Memory, Spaces and Gestures of (Un)belonging

Seit 2018 ist Kâmnoush Khosrovani in ein Forschungs- und Kreativprojekt bei TanBaafi Lab involviert, das anthropologische Untersuchungen und verkörperte kreative Prozesse verbindet. „Practicing Overflow“ ist eines der partizipativen Ergebnisse dieser Erforschung.

In diesem Workshop wird sich Kâmnoush auf die Beziehungen und Verbindungen zwischen den Teilnehmer*innen als Individuen und als Gruppen konzentrieren, die sich ständig gegenseitig einschließen und ausschließen. Diese entstehenden Gemeinschaften, „Zellen“, werden in einem fortlaufenden Prozess der Zusammensetzung und Zersetzung gelebt, der einem hegemonialen sozialen Hintergrund entgegenwirkt, welcher sich selbst als „Die Zelle“ reklamiert. Das verkörperte Lernen, das der gelebten Erfahrung der Zellen und dem Übergang zwischen ihnen und der Zelle inhärent ist erfordert ein feines Wissen und eine abgestimmte Aufmerksamkeit in Bezug auf die Bandbreite der Möglichkeiten und die Unmöglichkeiten der aktuellen sozialen Realitäten. Hier wird das Überfließen, der Overflow, zu einer unabdingbaren Fähigkeit, um mit den eigenen individuellen und kollektiven verkörperten Erfahrungen kreativ zu werden und die freudige, lässige Kunst des Scheiterns an den hegemonialen Normen zu vollbringen.

Der Workshop ist offen für alle Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigungen und lädt alle ein, ein Umfeld zu schaffen, in dem der Overflow als ein Weg der Unterstützung und Ermutigung erforscht werden kann. In dem man sich mit der Tiefe und Komplexität der eigenen und fremder Bedürfnisse und Ausdrucksformen verbinden und darauf reagieren kann.

Mi, 15.12., 13:00-16:00

Do, 16.12., 13:00-16:00

Studio 2

> Tickets
> Kâmnoush Khosrovani

aktuelle Maßnahmen zur Coronapandemie