Seite wählen
Logo

Workshop – Moving Through The Screen

„Ausgehend von der Frage „Was ist Tanz?“ versuchen wir in diesem Workshop, den Tanzbegriff in größerem Kontext zu betrachten. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, Bewegungen aus dem urbanen Alltagsleben als Quelle für neue Bewegungsfindung zu nutzen. Das Spiel mit Gesten, Geschwindigkeit, Rhythmus werden einbezogen und die Möglichkeiten des Filmes genutzt. Wir versuchen, das Medium Film und den Begriff Screen-Dance besser zu verstehen und herauszufinden, welche Möglichkeiten sich eröffnen, indem wir die Beziehungen zwischen Tanz und Film untersuchen, den beiden einzigen Kunstformen, die sich beide in Zeit und Raum bewegen. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, ihre eigenen Aufnahmegeräte mitzubringen (Mobiltelefone reichen vollkommen aus). Der Workshop steht allen Interessierten offen und setzt keine Vorkenntnisse in Tanz oder Film voraus.“

Der Workshop wird geleitet von einer international agierenden Choreographin, Filmemacherin und Tanzpädagogin aus dem Iran. Sie erhielt vor allem für ihre filmischen Arbeiten international Anerkennung und zahlreiche Preise. Ihre Arbeiten wurden von Festivaljurys als rebellisch, kreativ, inspirierend, unerträglich elegant und berührend, emblematisch und ergreifend, ermächtigend für Frauen und als genährt von Klarheit und von außergewöhnlichem Ehrgeiz beschrieben. Zusätzlich choreografierte sie eine Reihe von Solo-Performances und arbeitet als Tänzerin mit Choreograf*innen im In- und Ausland, aktuell mit der renommierten Künstlerin Yoshiko Chuma und ihrer Kompanie The School of Hard Knocks.

Mo, 13.12., 13:00-16:00

Di, 14.12., 13:00-16:00

Studio 2

> Tickets

> aktuelle Maßnahmen zur Coronapandemie

   Einlass: eine halbe Stunde vor Beginn