Seite wählen
Logo

<

Programm


Workshops & Tanzklassen

Tanzklasse

Zeitgenössisch & Movement Research

Mo, 13.12., 10:00–12:00, Studio 2

Di, 14.12., 10:00–12:00, Studio 2

In dieser Klasse sind die Teilnehmer*innen dazu angehalten mit Formlosigkeit zu experimentieren, kleinsten Bewegungen in den Gliedmaßen nachzuspüren, zu sehen, zu atmen, im Raum präsent zu sein. Die Bewegungen werden von innen nach außen erweitert und entwickelt. Die Teilnehmer*innen werden ermutigt, sich selbst im Moment der Bewegung zu beobachten.

Workshop

Moving through the Screen

Mo, 13.12., 13:00–16:00, Studio 2

Di, 14.12., 13:00–16:00, Studio 2

„Ausgehend von der Frage „Was ist Tanz?“ versuchen wir in diesem Workshop, den Tanzbegriff in größerem Kontext zu betrachten. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, Bewegungen aus dem urbanen Alltagsleben als Quelle für neue Bewegungsfindung zu nutzen. Das Spiel mit Gesten, Geschwindigkeit, Rhythmus werden einbezogen und die Möglichkeiten des Filmes genutzt. Wir versuchen, das Medium Film und den Begriff Screen-Dance besser zu verstehen und herauszufinden, welche Möglichkeiten sich eröffnen, indem wir die Beziehungen zwischen Tanz und Film untersuchen, den beiden einzigen Kunstformen, die sich beide in Zeit und Raum bewegen. Die Teilnehmer*innen werden gebeten, ihre eigenen Aufnahmegeräte mitzubringen (Mobiltelefone reichen vollkommen aus). Der Workshop steht allen Interessierten offen und setzt keine Vorkenntnisse in Tanz oder Film voraus.“

Tanzklasse

Zeitgenössisch & Urban, Raha Nejad

Mi, 15.12., 10:00–12:00, Studio 2

Do, 16.12., 10:00–12:00, Studio 2

Im Unterricht setzt Raha Nejad eine Vielfalt an Tanzstilen, kommerziell, zeitgenössisch und urban, ein. Musikalität, Präzision in der Ausführung von Bewegungen und die Reflexion von Emotionen beim Tanzen sind zentrale Aspekte des Unterrichts. Die Klasse besteht aus Freestyle-Sequenzen und einem Choreographie-Mix in Diagonalen durch den Raum.

Workshop

Practicing Overflow – memory, spaces and gestures of (un)belonging,
Kâmnoush Khosrovani

Mi, 15.12., 13:00–16:00, Studio 2

Do, 16.12., 13:00–16:00, Studio 2

In diesem Workshop konzentriert sich Kamnoush auf die Beziehungen und Verbindungen zwischen den Teilnehmenden als Individuen und als Gruppen, die sich ständig gegenseitig ein- und ausschließen. Diese entstehenden Gemeinschaften, „Zellen“, werden in einem fortlaufenden Prozess der Zusammensetzung und Zersetzung gelebt, der einem hegemonialen sozialen Hintergrund entgegenwirkt, der sich selbst als „Die Zelle“ reklamiert. Das verkörperte Lernen, das der gelebten Erfahrung der Zellen und dem Übergang zwischen ihnen und der Zelle inhärent ist, erfordert ein feines Wissen und eine abgestimmte Aufmerksamkeit in Bezug auf die Bandbreite der Möglichkeiten und die Unmöglichkeiten der aktuellen sozialen Realität. 

Der Workshop ist offen für alle und lädt dazu ein, ein Umfeld zu schaffen, in dem das Überfließen als eine Möglichkeit erforscht werden kann, die Tiefe und Komplexität der eigenen Bedürfnisse und Ausdrucksformen, sowie die der anderen zu unterstützen, zu fördern, zu verbinden und darauf zu reagieren.

Workshop

Kraft und ihre Richtung,
Druck und seine Wirksamkeit, Ali Moini

Fr, 17.12., 13:00–16:00, Studio 2

Sa, 18.12., 13:00–16:00, Studio 2

Kraft, wenn sie ausgeübt wird, enthält eine Richtung. Diese Richtung könnte geändert werden, wenn ein anderes Gefäß der Kraft ihren Weg kreuzt. Druck, den die Kraft auf ein Hindernis ausübt, das sich in ihrem Weg befindet, folgt nicht der Richtung der Kraft, weil Druck keine Richtung hat. An diesen und weiteren Themen werden wir im Workshop arbeiten. Wir werden sie auf Körperteile und deren Umgebung anwenden, um zu untersuchen, welche Qualitäten der Bewegung entstehen und welches Potential an Kompositionsmöglichkeiten sie bieten. 

Tanzklasse

a Playground

Fr, 17.12., 10:00–12:00, Studio 2

Sa, 18.12., 10:00–12:00, Studio 2

Auf sanfte und effiziente Weise werden die Teilnehmer*innen an Leichtigkeit, Kraft und Klarheit in der Ausrichtung des Körpers im Raum und an Offenheit in der Bewegung herangeführt. In dieser Klasse, offen für alle Körper und Levels, werden organische Bewegungsphrasen erarbeitet, die vor allem Gewichtsverlagerungen untersuchen und Kräfte erforschen, die auf den Körper wirken. Ziel ist es, Freude an der Bewegung und Verspieltheit im Moment zu finden.